Nur Sie selbst können Ihre Zähne gesund erhalten.

Patientenorientiertes Konzept bedeutet:


In vielen Fällen wird die Zahnarztpraxis leider als reiner Reparaturbetrieb wahrgenommen. Dies hat zu einem großen Teil historische Gründe. Die Gestaltung der Verträge mit den Krankenversicherungen begünstigt nicht unbedingt Vorbeugemaßnahmen.
So wird z.B. in der Gesetzlichen Krankenversicherung die Entfernung des Zahnsteins nur einmal pro Jahr bezahlt. Für weitere Vorbeugemassnahmen muss der Patient selbst zahlen. Unter Umständen gibt es freiwillige Leistungen für Professionelle Zahnreinigungen seitens der Krankenkassen. Teure Reparaturmassnahmen sind im Leistungskatalog andererseits umfangreich enthalten. Ist das richtig?
Nur Sie selbst können Ihre Zähne gesund erhalten

SPECIALS

01

Vorbeugung / Prophylaxe

Möglichst wenig Reparaturen?

02

Zahnerhaltung

Natürliche Substanz bewahren!

03

Wurzelfüllungen / Endodontie

Zahnentfernung vermeidbar?

04

Ästhetische Zahnmedizin

Darf es auch etwas schöner sein?

05

Startseite

Zahnarzt - Praxis Barsinghausen

Teil des Konzeptes ist es, "ganz vorne" anzufangen: Im Rahmen der Diagnostik wird festgestellt, wie weit der Zustand Ihres Kauorganes von einer wünschenswerten, altersentsprechenden Situation abweicht. (Niemand erwartet bei einem Menschen fortgeschrittenen Alters ein quasi "jungfräuliches" Gebiss.)
Dem Ergebnis der Untersuchung entsprechend werden Ihnen Vorschläge zur Erhaltung oder Verbesserung der Befunde unterbreitet.

Ursachen bekämpfen.


Schäden am natürlichen Gebiss haben wenige Ursachen:

  • Anwesenheit einer hohen Zahl pathogener Keime samt deren Stoffwechselprodukten führt zu Karies und Erkrankungen der Zahnhaltegewebe ( "Parodontose" , Zahnfleisch und Knochen werden entzündlich geschädigt bzw. zerstört -> Zahnverlust! ).
  • Funktionelle Beeinträchtigungen: Knirschen, Pressen (besonders nachts!), Angewohnheiten ( Kauen auf Gegenständen oder ähnlich ). Oft stressbedingt.
  • Fehlbelastungen, ggf. Überlastungen: Schlecht sitzender Zahnersatz, schlechte Füllungen, ungünstiger Biss, Stellungsfehler -> Kieferorthopädie!
  • Auch: Genetische Faktoren: Ungenügend widerstandsfähige Zahnsubstanz
  • Fehlerhafte Ernährung, allgemeinmedizinische Erkrankungen u.v.m.
  • Unfälle, Allgemeinerkrankungen usw.

  • Die weit überwiegende Mehrzahl der Schäden hat ihre Ursache aber in den Pflegefehlern - Punkt 1 - , sollten die anderen Faktoren hinzukommen, verschärft sich die Situation zunehmend deutlich.
    Nebenbemerkung: Übrigens werden Zusammenhänge einer entzündlichen Gebisserkrankung mit ernsthaften Allgemeinerkrankungen wie Endokarditis etc. diskutiert.

    Sie haben es in der Hand: Konsequente Pflege, wenn nötig, mit professioneller Unterstützung durch die Zahnarztpraxis. Nur Sie haben ihre Zähne 24 Stunden am Tag unter Kontrolle!

    Netzwerk nutzen.


    Im Rahmen der zahnärztlichen Behandlungsplanung kann es wichtig werden, den allgemeinmedizinischen Befund genauestens zu kennen, z.B. bei Patienten, die Gerinnungshemmer einnehmen. Wir setzen daher auf eine gute Vernetzung mit Haus - und Fachärzten. Setzen Sie uns über alle Befunde umgehend in Kenntnis.
    Ferner werden größere kieferchirurgische Massnahmen - auch in Narkose - von Fachärzten durchgeführt. Sie erhalten eine Überweisung an hervorragende Partnerpraxen. Gleiches gilt für die Kieferorthopädie, die sich um die Zahnfehlstellungen kümmert. Ebenso arbeiten wir mit einer Spezialpraxis für Kinder-Zahnmedizin in Hannover zusammen.
    Ein wichtiges Kapitel stellt die Körperhaltung auch für die Gebissfunktion dar. Hier bemühen wir Orthopäden und Physiotherapeuten, falls zahnärztliche Massnahmen im Rahmen der Funktionsanalyse / Funktionstherapie als nicht ausreichend erkannt werden.





    © 2016 Dr. Jochen Dornbusch - Impressum

    © 2016 We care . All rights reserved | Design by W3layouts