Dr. Dornbusch Zahnarzt Barsinghausen

Breite Strasse 11

Termin unter 05105 61616

Wir stellen ein (m/w): ZFA Zahnarzthelferin Zahnmedizinische Fachangestellte: Sie haben gute Berufserfahrung, sind geduldig und empathisch im Umgang mit Patienten? Dann bewerben Sie sich bitte für Voll- oder Teilzeit bei uns! Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

...und andere... kleine Gemeinheiten sorgen bei vielen Menschen oft für Unbehagen bei dem Gedanken an die Behandlung durch den Zahnarzt. Wir möchten Ihre eventuell anstehenden Probleme rund um den Mund für Sie lösen, damit Sie zukünftig nicht mehr unter Zahnschmerzen leiden müssen. Sollten Sie Ihre Mundgesundheit perfekt im Griff haben, sind Sie natürlich auch für eine Routineuntersuchung oder eine Professionelle Zahnreinigung herzlich willkommen.

Diese Seite enthält einige Informationen - von der Prophylaxe über die Zahnerhaltung bis zum Zahnersatz - für Sie bereit, ohne dabei allzu sehr in Fachbegriffen zu versinken. Sie erhalten weiterführende Informationen über verschiedene Links, dennoch führt eine persönliche Beratung in der Praxis genauer und schneller zur Erfüllung Ihres Behandlungswunsches.

Warum wir uns gerne mit Angstpatienten beschäftigen? Erfahrung über lange Jahre ist durch nichts zu ersetzen...


Keine Angst vorm Zahnarzt

Wenn nur die Angst nicht wäre...

Die Behandlung von Patienten mit Zahnarztangst setzt voraus, sich eingehend mit dem Anliegen des Patienten zu beschäftigen. Lassen Sie uns miteinader reden. Weiteres wird Ihnen unter dem Link erläutert.

Vorbeugung Barsinghausen Zahnarzt Dornbusch

Prophylaxe, Zahnerhaltung...

Schutz für Zahnfleisch, Kiefer und Zähne. Zahnschmerzen vermeiden. Die Zahnerhaltung reicht von der Mundhygiene über die Behandlung der Parodontose und der Erkrankung des Kiefergelenks bis zur Füllung, Wurzelfüllung sowie Krone und Veneers.

Zahnarzt ohne Angst besuchen

Zahnersatz...

wenn die Zahnerhaltung nicht mehr möglich war...Ab einer Brücke beginnt der Zahnersatz. Fehlen mehr Zähne, kommen Zahnimplantate, Teleskop - oder Vollersatz infrage. Keine Panik. Ein Zahnersatz - gut gemacht - kann sehr natürlich aussehen.

Trotz der heute weitgehend schmerzfreien Behandlung haben bis zu 80 Prozent der Menschen Angst, zum Zahnarzt zu gehen. Als "hochängstlich" gelten immerhin 20 Prozent. Fünf Prozent vermeiden aus diesem Grund sogar jeden Zahnarztbesuch, berichtete der Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten in Frankfurt am Main.

Das "Angsthäschen" ist also nicht alleine...

Stehen Sie einfach dazu und berichten Sie uns über Ihre Angst. Wir stellen uns darauf ein und nehmen uns die benötigte Zeit für Sie. Etwas Zeit und Ruhe hilft in den meisten Fällen schon ein großes Stück weiter. Die Taktung der Termine wird auf Sie eingestellt, das hektische Treiben mancher großer Praxen vermisst hier niemand.

In der ersten Sitzung passiert nicht viel. Etwas Diagnostik und vielleicht ein Röntgenbild... Nur in ganz schwierigen Fällen kann es vorkommen, daß die Angst eine Behandlung in Sedierung oder gar Narkose erfordert. Auch dafür finden wir dank unseres Netzwerkes eine Lösung.

Warum wir das können? Die Erfahrung langer Jahre ist alles... und durch nichts zu ersetzen...

Also - nur zu ! Telefonnummer oben...oder unten...

ist der Schlüssel zum Erfolg, wenn es darum geht, die eigenen Zähne zu erhalten ! Einige Tips....

  • Regelmässigkeit: Nach jeder Mahlzeit reinigen
  • Systematik: Eine konstante Putzroutine entwickeln
  • Von uns empfohlene Zahnpflegemittel einsetzen
  • Von uns empfohlene Zahnbürsten verwenden
  • PZR Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.
  • Regelmässige Kontrollen durch Zahnarzt, 2x jährlich
  • Parodontal - Patienten alle 3 Monate
  • Terminerinnerung (Recall) in Anspruch nehmen
  • Zahnstein nach Aufkommen beseitigen lassen
  • Versiegelung und Fluoridierung der Zahnoberflächen
Verbrauchter Zahnersatz und überalterte Füllungen, Zahnfleischentzündung... Häufig müssen kleine oder größere Schäden am Kauorgan diagnostiziert werden.
Aber selbst bei bester Pflege gibt es leider Umstände, die es einem Patienten schwer machen, sein Gebiss in gutem Zustand zu erhalten. Hier sind z.B. Allgemeinerkrankungen, Dispositionen oder Schadstoffexpositionen zu nennen. In diesen Fällen ist die Zusammenarbeit mit Haus- und Fachärzten von besonderer Wichigkeit.
Informieren Sie sich, wir helfen Ihnen gerne.
Die Klassiker in der Praxis sind das "Loch im Zahn" und die herausgefallene Füllung. Ist der Defekt klein genug, lassen sich Kunststoffe, Keramik oder Edelmetall als Zahnfüllung verwenden. Amalgam biete ich seit langer Zeit nicht mehr an. Bei größerem Defekt gibt es Teilkronen oder auch eine komplette Krone zur Wiederherstellung der natürlichen Zahnkrone. Der Zahntechniker verwendet hierzu Metall, Metallkeramik oder Vollkeramik wie Zirkon.

Mehr zu Zahnfüllungen und Kronen hier.

Leider steht die Wurzelbehandlung vielfach noch immer in dem Ruf, schmerzhaft zu sein. Zu Unrecht. Sie kann in der Regel schmerzfrei durchgeführt werden. Also, keine Angst... Wird eine Wurzelfüllung erforderlich, ist sie oft nicht nur die letzte Rettung für den Zahn. Eine erfolgreich durchgeführte Wurzelbehandlung schützt in vielen Fällen Ihre bisherigen Investitionen: Eine Krone, eine Brücke oder ein teurer Zahnersatz können auf Zähnen mit Wurzelfüllung weiterhin genutzt werden.

Mehr zur Wurzelbehandlung hier.

Parodontitis lautet der wissenschaftliche Name dieser entzündlichen und zerstörerischen Erkrankung der Gewebe, die den Zahn festhalten: Zahnfleisch, mikroskopisch kleine Bänder und natürlich - Knochen. Die Parodontose wird bevorzugt durch Keime verursacht. Die Therapie der Zahnfleischentzündung beginnt folgerichtig mit - siehe oben - der Mundhygiene. Ohne Zahnpflege kein Erfolg bei der Bekämpfung und sicherer Verlust der Zähne. Wir müssen dank der nachhaltigen Aufklärung über die Vorbeugung / Prophylaxe nur noch wenige umfangreiche Parodontalbehandlungen durchführen. Andererseits stehen für hartnäckig resistente Fälle moderne Laboruntersuchungen und Antibiotika zur Verfügung. Der Verlust der Zähne lässt sich so häufig weiter hiinauszögern...

Mehr zu Zahnerhaltung und Parodontitis hier.

Eine gravierende Störung des Kauorganes liegt bei gewohnheitsmäßigem (aber oft unbewusstem) Zähneknirschen oder Pressen vor: Bruxismus. Hauptsächlich stressbedingt, oft im Schlaf, mit der Folge der Beschädigung der Zahnsubstanz. Als symptomatische Therapie werden Aufbiss - Schienen angewendet. Unabdingbar vor Restauration der Hartsubstanz.In einigen Fällen handelt es sich bei funktionellen Erkrankungen des Kauorganes um eine CMD - Cranio-Mandibular Desease. Kiefergelenksbeschwerden sind dabei die Regel. Meist wird dann eine sog. Funktionstherapie erforderlich sein. Orthopädische Kollegen oder Physiotherapeuten werden bei Bedarf hinzugezogen.
Natürlich führen wir die für Zahnarztpraxen üblichen, kleinen chirurgischen Eingriffe wie Zahnentfernungen usw. durch. Diese Maßnahmen können in der Regel schmerzfrei durchgeführt werden. Sollte es einmal Ausnahmen von der Regel geben, finden wir eine Lösung für Sie.
Sollten trotz aller Bemühungen oder aufgrund bestehender Vorschäden, Unfälle usw. ein oder mehrere Zähne "verloren gehen", gibt es Zahnersatz aus Fremdmaterial wie Kunststoff, Metall oder Keramik. Auch künstliche Zahnwurzeln sind in Form der Implantate anwendbar.
Einzelne Kronen sind im Bereich Zahnerhaltung beschrieben. Sie gehören weder sachlich noch abrechnungstechnisch zum Zahnersatz: Der Zahn für eine Krone muss nicht ersetzt werden. Es gibt ihn ja dank einiger Bemühungen noch...
Festsitzender Zahnersatz bedeutet in der Regel: "Es fühlt sich (fast) wie eigene Zähne an." Je mehr Zähne ( oder Zahnimplantate ) fehlen, desto weniger natürlich fühlt sich oft der dann abnehmbare Zahnersatz an.

Mehr zu Zahnersatz, Brücken und Teleskopkronen hier

Mehr zu Zahn - Implantaten hier.

Implantologie zertifiziert DIZ 2012

Endodontie / Wurzelfüllungen zertifiziert ZKN 2014